• Jetzt einkaufen, später bezahlen
  • Jeden Tag neue Artikel
  • 4.3/5 Trusted Shops Bewertung

So konturierst du dein Gesicht

3. November 2021 | Von: Victoria Cowan
Lesezeit: 4 Minuten

Wo fängt man beim Contouring an? 

Als Erstes brauchst du einen Konturpuder oder eine Konturcreme. Wähle einen Farbton, der ein oder zwei Nuancen dunkler ist als deine eigene Hautfarbe, und dann einen Farbton, der etwas heller ist als dein eigener Hautton. Ein matter Bronzer ist ebenfalls ein super Hilfsmittel zum Konturieren. Wenn du ein Puder- oder Cremeprodukt verwendest, brauchst du einen guten Pinsel, am besten einen abgewinkelten Pinsel. Diese sind absolut perfekt für definierte Konturen. Eine Creme wird oft in einer praktischen Tube geliefert, um sie präzise aufzutragen, aber mit einem Pinsel kannst du sie viel leichter verblenden. Der erste Schritt beim Contouring ist die Vorbereitung der Haut! Beginne also mit dem Auftragen einer guten Foundation, um eine schöne, gleichmäßige Basis für dein Make-up zu schaffen. 

Contouring mit einem dunklen Farbton

Es gibt verschiedene Bereiche im Gesicht, die sich zum Konturieren eignen.

  • Wangenknochen

Kreiere prägnante Wangenknochen, indem du sie konturierst. Ziehe zunächst die Wangen ein und trage dann deine dunkle Konturcreme auf die schattierten Bereiche auf. Ziehe den Puder in einer Linie vom Anfang des schattierten Bereichs bis zu den Ohren. 

  • Nase

Erzeuge die Illusion einer schmaleren Nase, indem du den Nasenrücken auf beiden Seiten schattierst.

  • Stirn

Du kannst die Illusion einer schmaleren Stirn erzeugen, indem du am Haaransatz und an den Schläfen konturierst. Das lässt dein Gesicht wirklich schlanker wirken. 

  • Kieferpartie

Lass dein Gesicht schmaler und deine Kieferpartie klarer wirken, indem du die Kieferlinie schattierst und konturierst. 

_MJ_4044.jpg

Contouring mit einem hellen Farbton

Wenn du beim Contouring einen helleren Farbton verwendest, kannst du ihn grundsätzlich in allen Bereichen des Gesichts auftragen, die du hervorheben möchtest. Während du einen dunklen Farbton also auf alle Bereiche des Gesichts mit Schatten aufgetragen hast, soll der hellere Farbton das Licht einfangen und so die Illusion von noch schärferen Konturen und Winkeln erzeugen. 

  • Wangen

Trage den hellen Farbton auf den Wangenknochen und unter den Augen auf. 

  • Stirn

Trage etwas von dem helleren Farbton auf die Mitte deiner Stirn und oberhalb deiner Augenbrauen auf. 

  • Nase

Vergiss nicht, etwas von dem helleren Farbton in der Mitte deines Nasenrückens aufzutragen.

  • Kinn

Füge zu guter Letzt etwas helle Konturierung an der Spitze deines Kinns hinzu. 

Blending

Blending ist der Schlüssel für ein optimales Contouring! Du möchtest natürlich, dass alles so natürlich wie möglich aussieht, deshalb ist es so wichtig, richtig zu blenden. Wenn du Puder benutzt, empfehlen wir dir einen Pinsel zum Verblenden. Wenn du eine Creme benutzt, liegt der Schlüssel zum Erfolg allerdings in einem Beautyblender! 

Da hast du’s! Der Beweis, dass das Konturieren deines Gesichts nicht schwierig sein muss, solange du die richtigen Produkte hast! Komm auch du in unseren Self-Care-Club und erfahre alles über die Beauty-Produkte von My Jewellery.